News

Moll Marzipan mit erfolgreichem Ausflug zum Hamburg Triathlon

DSC_0033DSC_0066DSC_0073DSC_0097
Zum dritten Mal bereits stand der Triathlon in Hamburg, teilnehmerstärkster Triathlon der Welt, auf dem Programm für die Ambitioniertesten innerhalb der überaus sportlichen Belegschaft der Moll Marzipan GmbH.

Der Aufenthalt in Hamburg begann bereits am Freitagvormittag mit einer Alsterrundfahrt auf dem historischen Dampfschiff „St. Georg“. Eingeladen vom langjährigen Geschäftspartner, der Keyaniyan Company, ging es bei bestem Wetter eine gute Stunde lang über Binnen- und Außenalster. Im Anschluss gab es noch einen kleinen Empfang in den Geschäftsräumen des traditionsreichen Hamburger Handelshauses – eine gute Gelegenheit, die Menschen einmal persönlich kennenzulernen, von denen bisher nur die Stimme am anderen Ende der Telefonleitung bekannt war. Vielen Dank für den freundlichen Empfang an den Inhaber Behnam Keyaniyan und sein Team!

Sehr früh wurde es dann am Sonnabend für die erste Gruppe an Mollianern ernst. Bereits kurz nach halb acht erfolgte der Start in der gut 19° C Binnenalster. Beim Marathonsprint sind 500 Meter schwimmend, 20 km auf dem Rad und zuletzt 5 km laufend zurückzulegen. Der Schnellste der Moll-Triathleten benötigte dafür 1 Stunde und 22 Minuten. Auch die anderen sechs Starterinnen und Starter kamen gesund und stolz ins Ziel und freuten sich durchweg über die Verbesserung ihrer Vorjahreszeiten.

Mittags standen die Staffeln auf dem Programm. Mit zwei Staffeln, hier wird jede Disziplin von einer Person absolviert, war Moll Marzipan auch hier gut vertreten. Die erste Staffel zeigte dabei, dass sie zu Recht mit Siegambitionen ins Rennen gegangen war und kam nur knapp geschlagen als Gesamtzweiter ins Ziel. Auch das zweite Team war gut unterwegs und schlug sich achtbar.

Voller Einsatz anderer Art war dann am Nachmittag gefragt. Bei den Profirennen zeigten die Mollianer, dass sie auch beim Anfeuern ganz vorne dabei sind. Sogar den Fernsehkameras blieb so viel Engagement nicht verborgen und so war das Moll-Logo während der Liveübertragung mehrmals im Bild zu sehen.

Der Abend klang dann gesellig aus. Bei köstlichem Essen und dem ein oder anderen Glas, mit dem auf die hervorragenden sportlichen Leistungen angestoßen wurde, begannen bereits die Planungen für die nächsten Wettkämpfe. Nur logisch, dass der Termin des Hamburger Triathlons im nächsten Jahr bereits dick im Rennkalender markiert ist.

„Neukölln blüht auf“ – Moll hilft mit

Nkn_blueht_auf_web
Neukölln soll schöner werden. Vor allem aber soll es sauberer werden. Zu diesem Zweck rief vor einem Jahr die Neuköllner Bezirksbürgermeisterin Frau Dr. Franziska Giffey die Kampagne „Schön wie wir“ ins Leben. In diesem Jahr ist das Motto „Neukölln blüht auf“ – mit diversen Aktionen soll der Bezirk bepflanzt und begrünt werden. Die Neuköllner Unternehmen unterstützen diese Initiative und haben, koordiniert vom Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V., 12.000 Tütchen der „Neuköllner Mischung“ produzieren lassen. Diese Samenmischung wird nun in ganz Neukölln und darüber hinaus in alle Welt verteilt. Wir als Moll Marzipan GmbH sind natürlich gerne mit dabei und haben einen großen Anteil der Samentütchen abgenommen. Unsere Kunden dürfen sich freuen! Von nun an werden wir unserer Korrespondenz mit Blick auf blühende Geschäftsbeziehungen ein Tütchen der „Neuköllner Mischung“ beilegen.

Am 20.04.2017 fand die Auftaktveranstaltung zu „Neukölln blüht auf“ statt und der Geschäftsführer der Moll Marzipan GmbH Dr. Armin Seitz ließ sich nicht zweimal bitten, gemeinsam mit Frau Dr. Franziska Giffey tatkräftig bei der Bepflanzung des Schulgartens der Herman-Nohl-Schule mitzuhelfen.

4. Moll Marzipan Cup: Siegesflug des Schokoladen-Tucans

mmc2016_17_09_2016_13_44_22
16 Konditoren-Azubis aus ganz Deutschland traten am 17. und 18. September 2016 in Berlin zum Moll-Cup an. Es ist der deutschlandweit einzige Konditoren-Wettbewerb mit sehr attraktiven und hochwertigen Preisen.

Das Jahres-Thema in diesem Jahr „Brasilien“ inspirierte die Teilnehmer zu exotischen Aromen, wie Kokos, Rum, Mango, Passionsfrucht, Kakao-Staub, Papaya oder Curacao. Tiere aus dem brasilianischen Urwald fanden sich genauso wieder, wie brasilianischer Nationalstolz in Form von Karnevals-Optiken, der einheimischen Flagge oder der Nationalhymne. Die eigentliche Schwierigkeit bestand jedoch darin, in der vorgegeben Zeit handwerklich so perfekt wie möglich eine Kreation zu zaubern, die auch geschmacklich überzeugt.

Erstausgabe "Blaues Blut"

Mit unserem Unternehmensmagazin "Blaues Blut" laden wir Sie ein, die Moll-Mitarbeiter, Ihre Projekte und unsere Prozesse näher kennenzulernen.

Erleben Sie von nun an zweimal jährlich was uns bewegt, was uns antreibt und worin unser Herzblut steckt.

Moll Marzipan vorne mit dabei

Teamstaffel-2016
Dass die Moll Marzipan GmbH ein sportliches Unternehmen ist, wurde bei der
17. Berliner Teamstaffel wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Mit zehn Staffeln à fünf Läuferinnen / Läufern stellten wir wieder eines der teilnehmerstärksten Unternehmen – vor allem in Bezug auf die Unternehmensgröße ist dies ein Spitzenwert. Mit Blick auf das Ergebnis liefen wir ebenfalls vorne mit. Die beste Staffel erreichte einen tollen 19. Gesamtrang von insgesamt knapp 5.000 gestarteten Teams.

Wer nicht selber lief, unterstützte die Sportlerinnen und Sportler lautstark vom Straßenrand. Ein Großteil der Belegschaft nutzte damit die Veranstaltung bei bester kulinarischer Versorgung im eigenen Moll-Zelt auch wieder begeistert zum Teambuilding. Wie jedes Jahr ein rundum gelungener Abend – bestimmt nicht zum letzten Mal.

Moll bei der Taufe des Ruderdoppelzweiers „Neukölln-Südring“

DSC_0019DSC_0038DSC_0092DSC_0100DSC_0103DSC_0133DSC_0135
Mit dem Anrudern begann bei der Rudergesellschaft Wiking e.V. am 10. April offiziell die Rennrudersaison. Mit Daniel Lawitzke war auch ein Ruderer dabei, der in dieser – olympischen – Saison sehr viel vor hat und sich berechtigte Aussichten macht, die Farben der Wiking und Neuköllns in Rio zu vertreten.

Gemeinsam mit seinem Ruderpartner Max Röger vom Ruderclub Havel Brandenburg e.V. stellt sich Daniel Lawitzke der Herausforderung, die Qualifikation für Olympia im Doppelzweier zu schaffen. Um dafür die besten Voraussetzungen zu bieten, wurde bei der Schweizer Bootsschmiede Filippi ein nahezu vollständig aus Carbon gefertigter Doppelzweier in Auftrag gegeben. Dass dies möglich wurde, ist dem Engagement von Moll Marzipan und von Firmen aus dem Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V. zu verdanken, die mit Beiträgen in unterschiedlicher Höhe die Finanzierung gesichert haben.

So wurde dann vor dem Anrudern das Boot auf den Namen „Neukölln-Südring“ getauft. Dem Taufpaten Herrn Dr. Armin Seitz, Geschäftsführer der Moll Marzipan GmbH, gelang das Zerschlagen des Champagnerglases am Bootskörper dabei gleich beim ersten Mal – wenn das kein gutes Omen ist!

In den kommenden zwei Wochen wird sich nun entscheiden, ob sich der Aufwand bezahlt macht und die beiden Sportler ihre Ziele erreichen. Wir und die gesamte Neuköllner Wirtschaft stehen hinter ihnen und wünschen großartige Erfolge! Wäre doch ein Ding, wenn wir Anfang August die „Neukölln-Südring“ durch die olympischen Gewässer gleiten sehen würden!

Schön wie wir

schönwiewir2
In der Gemeinschaft aktiv sein für einen schöneren Kiez, das will die Neuköllner Kampagne "Schön wie wir". Da machen wir doch gerne mit!

So haben wir uns Besen und Schaufel geschnappt und vor unserer Tür ein wenig sauber gemacht! Für eine schönere Ballinstraße, für ein schöneres Neukölln!

Moll Marzipan mit dem „Neuköllner Ausbildungspreis 2015“ ausgezeichnet

ausbildungspreis2015_moll
Am 11. November fand im Rahmen der Sitzung der Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung die Verleihung des „Neuköllner Ausbildungspreises“ statt. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben und würdigt besonderes Engagement Neuköllner Unternehmen in der Berufsausbildung. Eine unabhängige Jury aus Wirtschaft, Schule, Verwaltung, Politik und Jugend hat Mitte Oktober die Auswertung der Bewerbungen und Vorschläge vorgenommen.

Die Moll Marzipan GmbH wurde in der Kategorie „Unternehmen mit 51 bis 100 Mitarbeitenden“ prämiert. Geschäftsführer Dr. Armin Seitz nahm die Ehrung von der Neuköllner Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey entgegen. In ihrer Laudatio stellte sie Moll Marzipan als bedeutenden Neuköllner Ausbildungsbetrieb heraus, der Auszubildenden wie Mitarbeitern individuelle Förderung zukommen lasse. Das gehe von Kursen zur persönlichen Weiterentwicklung (z.B. Zeitmanagement, Führung, Englisch, Anti-Stresstrainings) bis hin zur finanziellen Unterstützung bei Weiterbildungen (Meisterkurse, begleitendes Bachelorstudium für mehrere Mitarbeiter). Zudem lobte sie das mehrfach ausgezeichnete Gesundheitsmanagement im Unternehmen und das Engagement im Sport, sowohl in Bezug auf das umfangreiche Betriebssportprogramm als auch hinsichtlich der Förderung des Neuköllner Spitzensports u.a. durch die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen für Leistungssportler der Rudergesellschaft Wiking e.V.

Die Moll Marzipan GmbH ist stolz auf die Auszeichnung und die Anerkennung der Ausbildungsaktivitäten. Zugleich ist der Ausbildungspreis Antrieb, diese Arbeit auch in Zukunft erfolgreich weiterzuführen!

Moll Marzipan dominiert Neuköllner Firmenregatten

sprintregatta_molllangstreckenregatta_moll
Genauso, wie wir bei der Herstellung unserer Produkte immer die Besten sein wollen, um unseren Kunden stets die maximale Qualität zu bieten, so streben wir auch im Sport allzeit nach neuen Bestleistungen und außerordentlichen Triumphen!

Mit der Motivation eines Titelverteidigers traten wir im Juni wieder bei der "Ruderregatta Neuköllner Unternehmen" auf dem Neuköllner Schiffahrtskanal vor dem Estrel gegen die Elite der Neuköllner Firmenruderer an. Bei der vierten Auflage der "Neuköllner Langstreckenregatta" kämpften wir uns im September dann über schier endlose acht Kilometer auf der Spree und dem Britzer Verbindungskanal. Und was soll man sagen? In eindrucksvoller Manier ruderten sich unsere Mitarbeiter in beiden Regatten zum Gewinn in der Männerwertung!

Die" Ruderregatta Neuköllner Unternehmen" fand bereits zum zehnten Mal statt. Organisiert vom Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V. und der Rudergesellschaft Wiking e.V., in denen wir jeweils Mitglied sind, fuhren hier 17 Boote aus Neuköllner Unternehmen im Doppelvierer mit Steuermann auf der 250 Meter langen Sprintstrecke packende Duelle aus. Daneben boten Showrennen der Berliner Bundesligaachter, Live-Musik und die gemütliche Atmosphäre des Estrel Sommergartens einen tollen Rahmen mit bester Unterhaltung. Nach vier siegreichen Rennen und einem souveränen Finale nahm die Besatzung der Moll-Legenden die Goldmedaillen von der Neuköllner Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey in Empfang.

Die "Neuköllner Langstreckenregatta" geht auf unsere eigene Initiative zurück und wird seit 2012 an der Einmündung des Britzer Verbindungskanals in die Spree gestartet. Über acht zehrende Kilometer geht es im Riemenvierer auf der Spree bis zur Insel der Jugend und wieder zurück über den Britzer Verbindungskanal bis hin zu dessen Einfluss in den Teltowkanal, wo sich auch das Bootshaus der RG Wiking befindet. Leider konnten wir die Bestzeit aus dem Vorjahr nicht ganz knacken, aber mit fast fünf Minuten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten haben wir wieder eindrucksvoll demonstriert, dass wir nicht nur beim Marzipan sondern auch im Rudern in Neukölln das absolute Topprodukt stellen!

Moll Marzipan gewinnt Mannschaftswertung des KKH-Laufs 2015

siegerehrung-kkh-laufscheckuebergabe-kkh-lauf
Am 29. Mai 2015 fand der 12. KKH-Lauf statt und die Moll Marzipan GmbH war wie schon in den beiden Vorjahren mit von der Partie. Der Lauf verfolgt dabei einen doppelt guten Zweck: Die Läuferinnen und Läufer tun etwas für die Gesundheit und helfen gleichzeitig hilfebedürftigen Kindern. Alle Start- und Spendengelder gehen zu 100 % an ein „Ein Herz für Kinder“.

Bei optimalen Wetterbedingungen ging es über verschiedene Distanzen durch den Berliner Tiergarten. Auf der 2,6 Kilometerstrecke und der längsten 6,9 Kilometer langen Runde war Moll Marzipan mit 32 Mitarbeitenden und dazu noch zahlreichen Freunden und Verwandten vertreten – und stellte damit das bei weitem größte Team, was nun schon zum dritten Mal den Sieg in der Mannschaftswertung bedeutete! Wieder einmal hat Moll Marzipan bewiesen, dass es eines der sportlichsten Unternehmen in Berlin ist! Spaß an gemeinsamer Bewegung, ein ausgeprägter Teamgeist und die Gesundheit der Beschäftigten werden bei Moll Marzipan als elementare Bestandteile für den Unternehmenserfolg begriffen!

Das Preisgeld in Höhe von 500 EURO ging als Spende an den ABC Zentrum Berlin e.V., der unsere Läuferinnen und Läufer während des KKH-Laufs hervorragend unterstützt hat und der Moll Marzipan GmbH als sportlicher Kooperationspartner regelmäßig zur Seite steht. So verstärkten Mitglieder und Freunde des ABC Zentrum Berlin e.V. zum wiederholten Male unser Team. Ganz herzlich möchten wir uns dafür auch noch beim Vereinsvorstand Kai-Thomas Arndt und seinen Mitstreitern bedanken!

Damit war der KKH-Lauf auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg für die Moll Marzipan GmbH! Es wird mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gewesen sein, dass wir hier an den Start gegangen sind!

13.05.2015 Moll mit den WikingAchtern in der Ruderbundesliga

wikingachter-moll
Moll Marzipan wünscht den WikingAchtern einen guten Start in die Ruderbundesliga und eine erfolgreiche Saison 2015!

Am kommenden Wochenende beginnt die neue Saison der Ruderbundesliga. An den Start gehen auch wieder die Ruderer von der Neuköllner Rudergesellschaft Wiking e.V., die seit der Gründung der Rennserie im Jahr 2009 stets mit einem Achter vertreten waren. Und diesmal werden sogar zwei Boote im Kampf der besten deutschen Vereinsachter mitmischen. Nach dem souveränen Aufstieg im letzten Jahr gilt es für den WikingAchter, sich in der 1. Bundesliga zu etablieren und mit dem Abstieg so wenig wie möglich zu tun zu haben. Der WikingAchter2 will in der 2. Bundesliga für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Die Moll Marzipan GmbH unterstützt den WikingAchter seit 2012 als Hauptsponsor. Wir sind stolz, Teil dieses tollen Teams zu sein und zur Schaffung der notwendigen Rahmenbedingungen für erfolgreichen Rudersport „Made in Neukölln“ einen Teil beitragen zu können.

Wir freuen uns auf eine spannende Ruderbundesliga-Saison 2015! Wir wünschen allen Ruderinnen und Ruderern faire und hochklassige Wettkämpfe! Den beiden WikingAchtern alles Beste für die kommenden Regatten! Mit Teamgeist, Mut und hundertprozentigem Einsatz werdet Ihr Eure Ziele Erreichen! Wir sind mit Herz und Leidenschaft dabei!

11.11.2014 Energy Efficiency Award 2014

Presse_Preistra__ger_Energy_Efficiency_Award_2014_Initiative_EnergieEffizienz
Für unsere Bemühungen unser Unternehmen energieeffizienter zu gestalten, wurden wir am 11.11.2014 mit dem 2. Preis des Energy Efficiency ausgezeichnet.